Testbericht PKV 2011

Arbeitnehmer, deren jährlicher Verdienst die sogenannte Pflichtversicherungsgrenze überschreiten konnte, können ebenso Mitglied in einer PKV werden, wie Beamte, Studenten sowie freiberuflich und selbstständig tätige Personen.
Nicht immer gestaltet es sich für den Verbraucher als einfach, die verschiedenen Konditionen der zahlreichen Versicherungsgesellschaften miteinander zu vergleichen, die eine private Krankenversicherung anbieten. Eine wertvolle Möglichkeit, um die einzelnen Konditionen der verschiedenen Versicherungsanbieter auf Herz und Nieren miteinander zu vergleichen, bieten die verschiedenen Verbraucherorganisationen und deren Webportale, die über spezeille Private Krankenversicherung Tarife informieren.

Im Juni wurde der private Krankenversicherung Testbericht 2011 veröffentlicht, in dem die Stiftung Warentest/Finanztest ein Testurteil/Testergebnis/Testvergleich für private Krankenversicherungsgesellschaften bekannt gab. Die PKV Testberichte 2011 kamen zu dem Ergebnis, dass für den Bereich der privaten Krankenversicherung speziell für Beamte, die HUK Coburg und die Concordia Versicherung ganz ausgezeichnete Ergebnisse erzielen konnten. Diese beiden Versicherungen rangieren entsprechend auf Platz 1 und sind die beste Wahl für Beamte jeder Besoldungsgruppe. Je nach Alter und gewünschten Leistungen, sollten Versicherte ihre individuelle Private Krankenversicherung berechnen und vergleichen.
Die Versicherungsgesellschaften, die hier als PKV Testsieger hervorgehen, bieten ganz spezielle Spartarife für diese Berufsgruppe an. Des Weiteren wurde die Hallesche Versicherung empfohlen und zwar für männliche Versicherte, die nicht im Angestelltenverhältnis, sondern selbständig tätig sind. Als Testsieger für den Bereich der angestellten berufstätigen Männer wurde die Oldenburger Versicherung gekürt. Wer eine neue Krankenversicherung benötigt oder einen Krankenkassenwechsel vornehmen möchte, der sollte sich vorab bei Assekurata, Map-Report oder auch bei focus money über seine Möglichkeiten und deren Empfehlungen informieren. Diese Testvergleiche können dazu beitragen, eine ganze Menge Geld einzusparen und trotzdem optimale Leistungen zu erhalten. Darum sollte man hier nicht zögern, sich die Testergebnisse zu besorgen und den günstigsten Tarif für die individuellen Bedürfnisse herauszufinden. Hilfe für Verbraucher wird vielerorts angeboten und daher auch rege in Anspruch genommen.

Private Krankenversicherung Analyse und Empfehlung

Aufgrund der einkommensunabhängigen Beitragsstruktur entscheiden sich immer mehr Personen für den Wechsel in eine private Krankenversicherung. Die verschiedenen Versicherungsgesellschaften können mittlerweile in Deutschland mehr als acht Millionen privat krankenversicherte Personen zählen, wobei diese Tendenz stets steigend ist.
Die große Auswahl an Versicherungsgesellschaften, die eine private Krankenversicherung offerieren, bedeutet für den Verbraucher zum einen eine reichhaltige Auswahl und zum anderen Entscheidungsschwierigkeiten, welcher Anbieter denn nun tatsächlich besonders attraktive Konditionen für den Einzelfall offerieren kann. Eine Entscheidungshilfe bei dieser schwierigen Auswahl können Testberichte verschiedener Verbraucherorganisationen in Deutschland darstellen und ein individueller PKV Vergleich dabei helfen, Kosten zu sparen.

Wie in jedem Jahr, so hat die Stiftung Warentest/Finanztest auch in diesem Jahr viele Tests veröffentlicht, die den Verbrauchern dabei helfen sollen, für sie passende Produkte zu finden. Dabei kommt es auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis an. So wurden im Juni 2011 private Krankenversicherungen getestet. Der PKV Test 2011 ergab, dass die HUK-Coburg und die Concordia Versicherung die beste Wahl für Beamte sind. Diese beiden Versicherungen bieten ganz spezielle und sehr gute Tarife für Beamte an. Dies brachte die beiden Versicherungsgesellschaften auf Platz 1 vom privaten Krankenversicherung Test 2011.

Ein private Krankenversicherung Test Stiftung Warentest zeigt sowohl die Vorteile der Produkte als auch deren Preise an. So können sich Verbraucher auf dieses Urteil verlassen. Diverse andere Medien testen ebenfalls eine große Produktpalette. So können sich die Verbraucher ebenso bei Assekurata, bei Map-Report oder bei focus money über für sich vorteilhafte Produkte informieren. Wer sparen möchte, muss sich bei einem Versicherungswechsel über Sondertarife und Angebote erkundigen. So wurde von der Stiftung Warentest auch die Hallesche Versicherung wärmstens empfohlen, die einen ganz hervorragenden Tarif für selbständig tätige Männer anbietet. Diese Versicherungsgesellschaft glänzte mit der Note „sehr gut“. Versicherte Männer im Angestelltenverhältnis sollten hingegen lieber die Oldenburger Versicherung wählen, da sie hier von einem günstigen Sondertarif profitieren können.

Private Krankenversicherung Testsieger

In Deutschland entscheiden sich immer mehr Menschen für den Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenversicherung. Grundsätzlich steht eine private Krankenversicherung jedoch nur einem begrenzten Personenkreis zur Verfügung, zudem unter anderem Selbstständige und Freiberufler zu zählen sind. Auch Arbeitnehmer können von einer Mitgliedschaft in einer privaten Krankenversicherung profitieren, wenn ihr jährlicher Verdienst die jeweils gültige Pflichtversicherungsgrenze übersteigen konnte.
Der Markt an Anbietern im Bereich der privaten Krankenversicherung ist in Deutschland so groß wie niemals zuvor, sodass sich viele Verbraucher über die jeweils gültigen Konditionen im Bereich der privaten Krankenversicherung bei verschiedenen Verbraucherorganisationen informieren.

Die Stiftung Warentest/Finanztest hat wieder einen umfassenden Test, diesmal auf dem Gebiet der privaten Krankenversicherung, veröffentlicht, um den Verbrauchern eine Hilfestellung bei der Wahl der richtigen PKV zu bieten. Testsieger private Krankenversicherung 2011 für Beamte in allen Besoldungsstufen waren die beiden Versicherungsgesellschaften Concordia und die HUK-Coburg. Die Gesellschaften bieten spezielle und sehr günstige Versicherungstarife für Beamte an und haben dadurch das Siegertreppchen in diesem Bereich bestiegen. PKV Testsieger für männliche Versicherte, die in einem Angestelltenverhältnis beschäftigt sind, war die Oldenburger Versicherung. Sie bietet sehr günstige Tarife, die speziell auf Männer in diesem Arbeitsverhältnis zugeschnitten sind. Der private Krankenversicherung Testsieger Stiftung Warentest für männliche Versicherte, die in einem selbstständigen Arbeitsverhältnis stehen, war hingegen die Hallesche Versicherung.
Es lohnt sich also immer, die Tarife der diversen Versicherer bei Produktprüfern, wie zum Beispiel Assekurata, Map-Report oder auch focus money miteinander zu vergleichen. Die Höhe der Tarife variiert ständig und es werden immer spezielle günstige Tarife für bestimmte Personengruppen angeboten. Möchte ein Verbraucher ein Angebot einholen, so sollte er sich zwei bis drei favorisierte Gesellschaften aus den Testsiegern auswählen und dann an der Rangfolge orientieren. Man sollte sich auf jeden Fall vor der endgültigen Entscheidung für einen Anbieter einer PKV sehr gut informieren.

Wechsel in die private Krankenversicherung

Eine Krankenversicherung ist in Deutschland für jeden Menschen Pflicht. Aufgrund dieser Pflicht steht man häufig vor der Wahl: Gesetzliche oder ; Private Krankenversicherung ? In der privaten Krankenversicherung sind aktuell rund 10 Prozent aller Deutschen versichert.

Die Wahl der richtigen Krankenkasse ist häufig schwer. Handelt es sich bei der Wunschkasse um eine gesetzliche Krankenkasse, so fällt die Wahl häufig einfacher als bei einer privaten Krankenkasse. Die gesetzlichen Krankenkassen bieten zu 95 Prozent die gleichen Leistungen an. Diese sind gesetzlich vorgegeben. Lediglich bei den sogenannten Satzungsleistungen unterscheiden sich die Leistungen minimal. Für viele Versicherte ist es auch ausschlaggebend, ob die gewünschte Krankenkasse einen Zusatzbeitrag erhebt.

Bei den privaten Krankenkassen haben Laien es häufig schwer, überhaupt einen Überblick zu bekommen. Jede Krankenkasse bietet viele verschiedene Tarife an, die sich alle in ihrer Beitragshöhe und ihren Leistungen unterscheiden. Auch die Beitragsstabilität wird immer mehr zum Wettbewerbskriterium bei den privaten Krankenversicherungen. Viele private Krankenkassen garantieren mittlerweile ihre Beiträge in ausgewählten Tarifen bis Ende 2012.

Mithilfe des ; Krankenkassenrechner ? kann sich jeder Versicherte einen detaillierten Preis-Leistungsvergleich errechnen lassen. So können Leistungen und Preise den Wünschen entsprechend angepasst werden. Auch empfiehlt sich häufig die Beratung bei einem qualifizierten unabhängigen Versicherungsmakler. Diese überblicken den kompletten Markt und können daher einige Versicherungen und Tarife eher empfehlen als andere.

Finanzen im Griff

Die weltweiten Finanzkrise, die in den vergangen Jahren in Wellen über den Globus gelaufen ist, hat die Unsicherheit der Menschen deutlich anwachsen lassen. Wie sicher ist unser Geld, wie sicher sind die Sozialversicherungssysteme und in welcher Form werden sie weiterhin Bestand haben. Die Antwort der meisten Deutschen auf diese und andere Fragen ist noch immer sparen. Doch in welcher Form? Welche Anlagen sind noch sicher? Dabei gilt es zunächst einmal zu differenzieren, zu welchem Zwecke das Sparen erfolgen soll.

Soll eine teure Anschaffung getätigt werden, dann sind kurzfristige Anlagemöglichkeiten gefragt. Vielleicht soll aber auch ein „Notgroschen“ angespart werden, der möglichst lange liegen soll, aber in der Not auch kurzfristig abgerufen werden kann. Eine solche Anlage sollte jeder erwachsene Mensch besitzen, denn es gibt viele Ereignisse, die nicht vorhersehbar sind. Die dritte Form des Sparens ist die Altersvorsorge, die sich wieder in Basisversorgung, Zusatzversorgung, Private Altersvorsorge – staatlich gefördert oder nicht – unterteilt. All dies kann unterschiedlich angespart werden und wird sehr verschieden gefördert. Es gibt Geldanlagen, Tagesgeld, Fondsparen und vieles mehr.

Es ist nicht einfach, sich in diesem Wirrwarr unterschiedlicher Begriffe auszukennen. Welches ist jetzt die beste mittelfristige Geldanlage und wie kann ich mein Erspartes so absichern, dass es nicht bei der nächsten Finanzkrise in die Konkursmasse geht. Die Gründe, Geld zu sparen, können sehr vielfältig sein?

Eine Immobilie ist eine finanzielle Sicherheit, die auch als Altersvorsorge gut genutzt werden kann. Doch nahezu jeder Häuslebauer muss die Immobilie finanzieren. Weitere Hintergrundinformationen zu diesem und anderen Finanzthemen finden Sie im kostenlosen E-Book-Ratgeber Finanzen.