Sonderkündigungsrecht wegen Beitragserhöhungen der gesetzlichen Krankenkasse

DAK erhöht die Beiträge im Februar – Sonderkündigungsrecht wegen Beitragsanpassungen möglich!

Die Deutsche Angestellten Krankenkasse erhöt ab Februar die Beiträge durch den Zusatzbeitrag von 8 Euro monatlich.

Der Wechsel könnte sich lohnen ? – Weitere Kassen folgen noch mit der Beitragserhöhung.

Die Versicherten werden in den nächsten Tagen aufgefordert einen zusätzlichen Beitrag zu überweisen. Somit hat der Versicherte ein Sonderkündigungsrecht und kann einen Krankenkassenwechsel durchführen.

Jedoch sollte man beachten, wenn man jetzt wechselt, dass die anderen Krankenkassen nachziehen mit der Beitragserhöhung.

Viele gesetzlich Versicherte können unter gewissen Voraussetzungen auch in die private Krankenversicherung wechseln. Informieren Sie sich jetzt!

Krankenversicherungen erhöhen – Zusatzbeiträge kommen

Die Zusatzbeiträge werden für alle eingeführt!

Für die Versicherten kostet die gesetzliche Krankenkasse schon bald mehr Geld. Die Krankenversicherung wird erhöht, mit ca. acht Euro im Monat. Damit die Kosten der Versicherer gedeckt werden können, gibt es heute die ersten Ergebnisse der gesetzlichen Krankenkassenwechsel, welche heute die Erhöhung bekannt geben. Die weiteren Kassen ziehen nach….

Der GKV Spitzenverband prognostiziert für die nächsten Monate bzw. 1-2 Jahre eine Erhöhung aller Kassen. Der Verband geht davon aus, dass bis zum Ende des Jahres, spätestens im nächsten Jahr, bei allen Versicherten solche Zusatzbeiträge haben werden. – lt.Verbandschefin Doris Pfeiffer im Deutschlandfunk.

Bis zum Juli könnte jedes 2. Mitglied der GKV schon betroffen sein von den Erhöhungen der Beiträge. Lt. Schätzung des dfg Branchen-Informationsdienstes sind das 25 von 51 Millionen gesetzlich Krankenversicherten.

Mit Bewegung präventiv gegen Herzinfarkt vorbeugen – Bio Bypass

Durch regelmäßige Bewegung kann man das Risiko eines Herzinfarktes mindern Bewegung ist gut. Sport im gesunden Rahmen ist gesund. Tägliche Spaziergänge halten uns fit und gesünder. Jede Bewegung erhält die Gesundheit und verbessert diese eindeutig. Ein Bypass kann sogar überflüssig werden, haben Untersuchungen ergeben lt . Spiegel. Anstatt man eine Vene aus dem Bein heraus nimmt und sie am Herzen einsetzt, könnte auch eine sanfte Methode hinzu kommen – Der so genannte Bio-Bypass. Naturvölker kennen keinen Herzinfarkt Lt. (Prof. Wolfgang Schaper, Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung, Bad Nauheim), ergibt sich ein Wissen, dass kleine Blutgefäße die Arbeit von großen Butgefäßen übernehmen können, wenn diese verstopft sind und nicht mehr in Funktion sind. Durch Laufen bilden sich neue Blutgefäße. Deshalb ist ein Herzinfarkt bei den Naturvölkern eine unbekannte Krankheit. Laut den neusten Erkenntnissen, sind Menschen die bis ins hohe Alter Sport treiben, ebenfalls nicht so häufig von diversen Krankheiten betroffen. Wenn man weniger raucht, vermindert man auch die Arterienverkalkung. Fazit: Mehr Sport, mehr Bewegung, weniger oder gar nicht Rauchen, Ernährungsberatung der Krankenkasse in Anspruch nehmen – gesünder Leben !