Krankenzusatzversicherung



Für jedes bedeutsame medizinische Gebiet gibt es eine private
Krankenzusatzversicherung, die einen Schutz bietet, den die gesetzliche
Krankenversicherung (GVK) nicht zur Verfügung stellt. Prinzipiell kann jeder
gesetzlich Versicherte Krankenzusatzversicherungen abschließen. Diese bieten
Chefarztbehandlung, Heilpraktikerleistungen, zahnärztliche Behandlungen und
einige weitere Möglichkeiten. Speziell im Bereich der Zahnmedizin haben sich in
den vergangenen Jahren einige Leistungsreduktionen ergeben. Dies macht eine
Zahnzusatzversicherung besonders attraktiv. Zu den weiteren Optionen zählen
unter anderem die Kostenerstattung bei Sehhilfen, umfassende
psychotherapeutische Leistungen und ein Krankenhaustagegeld.

Sie können durch eine private Zusatzkrankenversicherung für jeden Tag einer
vollstationären Behandlung oder eines Hospitalaufenthalts ein vereinbartes
Krankenhaustagegeld bekommen. Üblicherweise steht der Umfang eines
Krankenhaustagegelds nicht in Zusammenhang mit Ihrem Einkommen. Berücksichtigt
werden auch Aufnahme- und Entlassungstage. Das Geld erhalten Sie typischerweise
nur bei stationären Behandlungen, die innerhalb eines vertraglich festgelegten
Zeitraums durchgeführt werden (beispielsweise drei Jahre ab dem Unfalldatum).

Oft übersehen Versicherungskunden, dass bei einem Krankenhausaufenthalt viele
zusätzliche Kosten entstehen können. Telefonate, eine Haushaltsassistenz und
Fahrtskosten der Angehörigen sind hier nur einige Beispiele. Solche Kosten
können mit einem Krankenhaustagegeld gedeckt werden. Der Versicherte kann frei
entscheiden, wofür er das Krankenhaustagegeld verwendet. Zudem kann er es
zeitlich unbegrenzt bekommen.

In jedem Fall zu beachten ist, dass man mit Zusatzkrankenversicherungen
nur Bereiche abdecken sollte, die man tatsächlich als individuell nötig
erachtet, da die Kosten mit dem Leistungsumfang wachsen. Demnach sollte man nur
die Krankenzusatzversicherungen wählen, die man glaubt, zu benötigen. Maßgebend
bei den Kosten einer Krankenzusatz Versicherung sind außerdem: das Geschlecht,
das Alter, die Berufstätigkeit und das Gesundheitsrisiko. Anders als bei der
gesetzlichen Krankenversicherung spielt das Einkommen bei der
Beitragskalkulation keine Rolle.

Wer keine vollständige private Krankenversicherung abschließen kann oder will,
sollte sich zur Absicherung seiner Gesundheit in jedem Fall über die vielen
Möglichkeiten der Krankenzusatzversicherungen informieren. Weitere Informationen
finden Sie auf
dieser Website.

Immobilienempfehlungen:
Immobilien in Trier finden Sie bei Immobilien Schiff.