Gesundheitsfragen der privaten Krankenversicherung vor Antragstellung

  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z

Gesundheitsfragen in der privaten Krankenversicherung sind eine wichtige Angelegenheit. Mit der Beantwortung dieser Gesundheitsfragen sollte man enorm gewissenhaft umgehen, um den späteren Versicherungsschutz nicht zu gefährden. Wer dort falsche Angaben macht, ist nicht vor Ausschlüssen oder gar einer Kündigung geschützt. Der Versicherer hat bei Verschweigen von Krankheiten das Recht den Krankenversicherungsvertrag aufzukündigen. Bei Antragstellung der privaten Krankenversicherung werden einige Gesundheitsfragen gestellt. Bevor man seine bestehende PKV oder seine gesetzliche Kasse kündigt, sollte man abwarten, bis die Police der PKV eingetroffen ist.

Welche Fragen werden vor Antragstellung der privaten Krankenkasse gestellt?

Es wird nach den Arztbesuchen der letzten Monate bzw. Jahre gefragt. Größe und Körpergewicht sin d ebenfalls relevant. Denn wer übergewichtig ist und nicht dem Body Maß Index (BMI) entspricht, kann einen Beitragszuschlag erwarten oder wird vorher zum Arzt geschickt. Gefragt wird auch, ob bestimmte Krankheiten bestehen. Der Zustand der Zähne sowie weitere Gesundheitsfragen sind der privaten Krankenversicherung mitzuteilen.

Hinterlasse einen Kommentar