Krankenhaustagegeld bei Krankenhausaufenthalt

  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z

Krankenhaustagegeld wird, sofern tariflich vereinbart, von den privaten Krankenkassen geleistet. Auch kann diese Leistung von privat und gesetzlich Versicherten bei einer Versicherung als Zusatzleistung versichert werden.
Krankentagegeld ist ein Geldbetrag, der für die Tage ausbezahlt wird, die der Versicherte im Krankenhaus verbringen muss. Die Krankenhaustagegeld-Versicherung ist keine Pflichtversicherung und es steht jedem frei, ob er eine solche abschließt.

Krankenhaustagegeldversicherung

Für Selbständige und Freiberufler ist es fast ein Muss diese Versicherung abzuschließen. Über das Krankenhaustagegeld können so Verdienstausfälle für den Zeitraum des Krankenhausaufenthaltes aufgefangen werden.
Mit versichert werden kann auch die Kostenübernahme für eine Haushaltshilfe sowie die Fahrtkosten zur Klinik.  Der Leistungskatalog dieser Versicherung wird immer wieder erweitert und es lohnt sich, sich damit eingehend zu beschäftigen.

Die Höhe des Tagegeldes kann in der privaten Krankenversicherung oder Zusatzversicherung vereinbart werden

Die Höhe des Krankenhaustagegeldes richtet sich nach dem Tarif, den der Versicherte gewählt hat. Die Beiträge sind verbraucherfreundlich günstig. Der aktuelle Gesundheitszustand beeinflusst die Beitragshöhe grundsätzlich nicht, doch ein Fragebogen über den Gesundheitszustand ist mit Versicherungsantrag auszufüllen. Das kann auch online gemacht werden.

Hinterlasse einen Kommentar