PKV in der Diskussion

Die Diskussionen über die Krankenversicherung reißen nicht ab. Wer seine Krankenversicherung wechseln will, steht vor zwei Fragen. Die Erste bezieht sich auf den Beitrag, der natürlich günstiger sein als der seines bisherigen Anbieters. Eine wichtigere Frage ist der Inhalt des Leistungskatalogs.
Für gesetzlich Versicherte sind diese Fragen weniger interessant. Den Basisbeitrag legt die Bundesregierung ebenso fest wie den Leistungskatalog. Doch auch hier gibt es Unterschiede. So fordern einige gesetzliche Versicherer Zusatzbeiträge, andere verzichten darauf. Freiwillig erweiteren weniger Anbieter ihren Leistungskatalog beispBlauer Wegweiser mit Privat und Gesetzlichielsweise um Akupunktur oder Naturmedizin.

Versicherte

Privat Krankenversicherte müssen sich allerdings mit den Fragen auseinandersetzen. Die privaten Krankenversicherer bieten eine Vielzahl von Tarifen an, die bestimmte Leistungen enthalten. Diese kann jedes Mitglied nach Bedarf mit einem Bausteinsystem erweitern. So verschieden der Umfang der Leistungen der Tarife ist, so unterschiedlich rechnen sich die Beiträge.

Arbeitnehmer

Arbeitnehmer, welche die aufgrund ihres Einkommens nicht mehr in der gesetzlichen Krankenkasse pflichtversichert sind, kommen in den Genuss, ihren Krankenversicherer frei wählen zu können. Damit ist nicht die Gesellschaft gemeint – diese war schon immer frei wählbar. Gemeint ist die Möglichkeit von der gesetzlichen Krankenversicherung zu einem privaten Krankenversicherer zu wechseln.
Während die gesetzliche Krankenversicherung jeden Antragsteller aufnehmen muss, entscheiden die privaten Anbieter anhand des Gesundheitszustands über die Aufnahme. Auch Risikozuschläge oder Ausschluss bereits vorhandener Krankheiten aus dem Vertrag sind möglich. Die Wahl des Krankenversicherers haben auch Selbstständige und Freiberufler. Sie haben die Möglichkeit, sich bei der gesetzlichen Krankenkasse freiwillig zu versichern oder einen privaten Anbieter zu wählen.
Bei der Wahl des Krankenversicherers ist auch die familiäre Situation ein Faktor, der zu berücksichtigten ist. Während die gesetzliche Krankenversicherung Familienmitglieder kostenlos beim Mitglied mitversichert, ist das bei der privaten Krankenversicherung nicht der Fall.

Welche Versicherung ist die richtige?

Diese Frage ist nicht leicht zu beantworten. Jeder Mensch hat bestimmte Bedürfnisse, Vorstellung und Wünsche. Wer den Wechsel von der gesetzlichen Krankenversicherung zu einem privaten Anbieter vollziehen will, sollte die Gesellschaften und ihre Tarife vergleichen. Mehr als 50 private Krankenversicherer bieten ihre Tarife an. Um den richtigen Anbieter zu finden, sind umfangreiche Recherchen notwendig, für die nicht jeder Interessent Zeit aufbringen kann oder will. Diese aufwendige Recherche übernimmt krankenversicherungsvergleiche.de für diejenigen, die ihren Anbieter wechseln wollen. Das Vergleichsportal vergleicht kostenlos und anhand der eingegebenen Angaben individuell die Versicherer und ihre Tarife.

Portal

Das Vergleichsportal sucht aus diesem Tarifdschungel die Tarife und Versicherer aus, die anhand der Daten infrage kommen. Als Kriterien dienen Leistungen und Beitrag. Interessenten finden bei krankenversicherungsvergleiche.de den Anbieter, der die bestmöglichsten Leistungen zum versichertenfreundlichen Beitrag bereitstellt.