Praxisgebühr Erstattung?

Die HEK kündigte an Praxisgebühren zurück zu erstatten. Der Gesundheitsminister Daniel Bahr ist für eine Rückerstattung der Praxisgebühr aller Krankenkassen. Die Versicherten sollen am Finanzüberschuss beteiligt werden.

Gesundheitsminister Bahr von der FDP fordert die gesetzlichen Krankenkassen auf, genauso wie die Hanseatische Krankenkasse HEK die Praxisgebühr für Zahnarzt-Besuche zu erstatten. Die HEK ist die erste Krankenkasse, die ihre Mitglieder am Überschuss beteiligt. Denn sie zahlt die Zahnarzt Praxisgebühr zurück. Und dies erfolgt sogar rückwirkend. Bahr möchte, dass viele Kassen dem Vorbild HEK folgen. Es sei ein Anreiz für mehr Zahngesundheit. Zum 01.01 rückwirkend soll die Rückerstattung der HEK gezahlt werden. Über das Bonusprogramm der Krankenkasse erfolgt die Rückzahlung. Der Ärzteverband Hartmannbund befindet diesen Schritt als eher kritisch. Für zwei klassische Kontrolluntersuchungen müssen Patienten nicht zahlen beim Zahnarzt. Erst bei weiteren Kontrolluntersuchungen wird die Praxisgebühr fällig.

 

Die grundsätzliche Abschaffung der Praxisgebühr wird stark diskutiert und dies schon seit längerer Zeit. Durch die damalige Einführung der Gebühr soll die Zahl der Ärztekontakte gesunken sein. Bahr ist für die Streichung, da die Gebühr ihren Zweck nicht erfüllt.