Ehec: Forscher Spur entdeckt

Die Ehec-Forscher haben das Erbgut des Ehec-Erregers entschlüsselt. Der Ehec-Keim selbst produziert im Körper ein Gift. Davor kann man sich schützen. Dies ist ein körpereigener Abwehrmechanismus.

 

Die Forscher haben große Fortschritte gemacht und sind Ehec auf der Spur. Mikrobiologen aus Göttingen entschlüsseln den Keim. Dies teilte die Universität Göttingen mit. Der gefährliche Keim produziert ein gefährliches Gift in unserem Körper. Auch vor Antibiotika ist der Ehec-Keim geschützt. Eine solche Entwicklung eines Keims wurde vorher noch nie entdeckt. Die Welle der Ehec-Erkrankungen hat sich reduziert. Eine genetische Information des Bakteriums Escherichia coli wurde entschlüsselt (E. coli O104:H4). Nicht der Erreger, sonder das Gift EAEC, Entero-Aggregativer Escherichia coli heißt der krankheitsverursachende Keim. Der Keim bindet sich fest ans menschliche Gewebe. Dieser bildet Zellenansammlungen und bewirkt die Erkrankung. Ein bestimmtes Gen wurde von Ehec-Stamm übernommen und ein eigenes Chromosom hergestellt. Die Zellen davon bilden einen Herd von Infektionen im Darm.