PKV wird im Alter zu teuer

Die Beiträge der privaten Krankenversicherung sind im Alter mittlerweile kaum bezahlbar. Ein Entwurf der Rechengrößen für das Jahr 2013 liegt bereits vor. Nicht nur die Beiträge der PKV steigen weiterhin sondern auch die Sozialversicherungen.

Sozialversicherungswerte steigen

Das Arbeitsministerium plant höhere Beiträge der Sozialversicherungen, obwohl die gesetzlichen Krankenkassen hohe Überschüsse verzeichnen. Der Krankenversicherung Wechsel von der gesetzlichen in die private Krankenkasse soll ebenfalls schwieriger werden. Der jährliche Beitrag der Krankenkasse soll für Bezieher höherer Einkommen um 110 Euro gesteigert werden. Der Renten-Beitrag soll ebenfalls angehoben werden und das um bis zu 235,20 Euro bei einem Einkommen von 69600 Euro pro Jahr. Im Osten bis zu 117,60 Euro bei 58.800 Euro pro Jahr.

Arbeitslosenversicherung und PKV Wechsel

Erhöht werden soll auch die Arbeitslosenversicherung im Westen bis zu 36 Euro und 18 Euro im Osten. Zukünftig werden gesetzlich Krankenversicherte nicht mehr so einfach in die PKV wechseln können. Die Versicherungspflichtgrenze steht mit 52200 Euro in Planung, die derzeit noch bei 50850 liegt. Die Werte werden jährlich der Einkommensentwicklung angepasst. Im Oktober werden die Werte voraussichtlich vom Kabinett festgelegt und beschlossen. Die Beiträge der privaten Krankenversicherungen steigern ebenfalls immer weiter, so dass diese im Alter kaum noch bezahlbar sind.

Gesetzliche Sozialversicherung: Überschuss auch mit Krankenversicherung

Die gesetzliche Sozialversicherung erzielt im ersten 200 Millionen Euro Überschuss. Zur gesetzlichen Sozialversicherung gehört auch die gesetzliche Krankenversicherung. Im Vorjahr gab es Defizite von vier Milliarden Euro.

Die finanzielle Situation der gesetzlichen Versicherungen hat sich somit verbessert. Der Überschuss von 20 Millionen Euro zeigt dies. Die gesetzliche Krankenversicherung ist eine Komponente der gesetzlichen Sozialversicherung. Das statistische Bundesamt teilte diese Zahlen vor ein paar Tagen mit. Im Vorjahr gab es Defizite in der gesetzlichen Sozialversicherung. Gesetzliche Kranken-, Pflege-, Unfall- und Rentenversicherung, die Alterssicherung für Landwirte sowie die Bundesagentur für Arbeit gehören zur gesetzlichen Sozialversicherung. Im ersten Quartal 2011 erzielte die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) einen Überschuss von 0,9 Milliarden Euro.