Unisex Tarife: gleicher Preis für alle in der privaten Krankenversicherung

Frauen leben länger als Männer, das sagt die Statistik. Und Frauen nutzen öfters als Männer medizinische Leistungen, auch das sagt die Statistik.

Mit diesem statistischen Datenmaterial wurden die Tarife bei den privaten Krankenversicherungen und für die Rentenversicherungen so gestaltet, dass Frauen höhere Beiträge zu bezahlen hatten als Männer. Interessant ist dabei, dass Frauen bei KFZ-Versicherungen und Lebensversicherungen, hierbei geht es um den Schutz im Todesfall, weniger bezahlen als Männer. Zum Einen verursachen Frauen weniger Unfälle und zum Anderen ist die Wahrscheinlich sehr gering, dass Frauen vor Vertragsende einer Lebensversicherung sterben.

Für dieses Phänomen hat der Europäische Gerichtshof ein Urteil gesprochen und damit der unterschiedliche Beitragsgestaltung ein Ende gesetzt. Gleichberechtigung in allen Versicherungsfragen, d. h. in der Krankenversicherung  und Rentenversicherung werden Männer stärker zur Kasse geben und bei der KFZ-Versicherung und dem Todesfallschutz zahlen Frauen drauf. Es lebe die Gleichberechtigung! Bis Ende 2012 haben die Versicherungen Zeit sich an die Gleichberechtigung zu gewöhnen.