Leistungsanpassung der Krankenversicherungen

  • a
  • b
  • c
  • d
  • e
  • f
  • g
  • h
  • i
  • j
  • k
  • l
  • m
  • n
  • o
  • p
  • q
  • r
  • s
  • t
  • u
  • v
  • w
  • x
  • y
  • z

Leistungsanpassung ist ein Begriff, der üblicherweise aus dem Bereich der privaten Krankenversicherungen kommt und sich auf die Leistungen bezieht.

Wer sich bei einer privaten Krankenversicherung versichern möchte, stellt nicht nur einen Antrag auf Mitgliedschaft sondern wählt auch einen Tarif aus. Die privaten Krankenversicherungen bieten viele Tarife an, die auch unterschiedliche Leistungen und Beiträge beinhalten.

Pkv

Wer bei Eintritt in die private Krankenversicherung noch sehr an eine niedrige  Beitragshöhe interessiert ist, interessiert sich sicherlich nach einiger Zeit mehr für die gebuchten Leistungen.

Der Einstieg erfolgt meist über das Standardpaket, das im Großen und Ganzen dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherungen entspricht. Für mehr Leistungen muss mehr Beitrag bezahlt werden. Die privaten Krankenversicherungen bieten eine Palette an, die vom Standardpaket aufwärts bis zum Premiumpaket viel Leistungen und Sonderleistungen an, so kann der Tarif entsprechend den gewünschten Leistungen immer wieder aktuell angepasst werden.

Je nach Wahl des Tarifs und der darin enthaltenen Leistungen hat der Versicherte Anspruch darauf, dass er diese Leistungen erhält. Hat der Versicherte jedoch bei Antragstellung falsche Angaben über seinen Gesundheitszustand gemacht und somit zu einem falschen Ergebnis der Risikoprüfung schuldhaft beigetragen, so kann die private Krankenversicherung Leistungen verweigern und den Versicherungsvertrag mit sofortiger Wirkung kündigen.

Auch kann die private Krankenversicherung Krankheiten und Gebrechen von der Leistungspflicht ausschließen, wenn die Risikoprüfung entsprechend ausfällt.

Hinterlasse einen Kommentar